Neues Jahr

Krippe (Foto: Bruno Gut-Fuchs)
Ein neues Jahr hat begonnen. Die ersten Tage sind schon Vergangenheit. Jüngere Menschen haben meist grössere Erwartungen an ein neues Jahr als ältere. Und Sie?
Bruno Gut-Fuchs
In einer weihnächtlichen Geschichte wird erzählt, wie jemand gerne Frieden, Zufriedenheit, Glück und anderes mehr einkaufen will. Die Person hinter dem Ladentisch erklärt ihr dann, dass sie nur Samen verkaufen und keine Früchte.

Ein solcher Samen für mehr Menschlichkeit, Liebe und Zufriedenheit dürfen wir selbst sein und damit das Geschenk von Weihnachten auch im Neuen Jahr in die Welt tragen: Gott ist uns allen ganz nahe – er liebt Dich und mich, und in SEINER Hand sind wir gehalten.

«Wir sind eingeladen einander so zu begegnen, dass immer mehr Menschen immer weniger Angst haben müssen, sie würden ausgelacht und verspottet, übersehen und ausgegrenzt, an andern ge-messen und überfordert.» (Zitat von Max Feigenwinter).

Ich wünsche Ihnen viel Freude an Gott und an den Begegnungen des Alltags